KIK | Do. 19.10.17 | 20:00

Die andere Seite der Hoffnung

(Original: Toivon tuolla puolen | FI/DE 2017, 98 Minuten, Regie: Aki Kaurismäki)

03 171019  Die Andere Seite der Hoffnung FotoAki Kaurismäki nennt seinen Film nach „Le Havre“ (2011) „Die andere Seite der Hoffnung“ (2017) und den Auftakt zu einer Flüchtlingstrilogie.

In Helsinki stoßen im wahrsten Sinne des Wortes der syrische Mechaniker Khaled Ali (Sherwan Haji) aus Aleppo und der ehemalige Handelsvertreter Waldemar Wikström (Sakari Kuosmanen) zusammen, der mit in einem illegalen Poker-turnier gewonnenen Geld als Schritt in ein neues Leben, weg von seiner alkoholsüchtigen Frau, ein heruntergewirtschaftetes Lokal betreibt.

Weiterlesen: KIK | Do. 19.10.17 | 20:00 

KIK | Do. 30.11.17 | 20:00

Die Blumen von gestern

(DE/AT 2016, 125 Minuten, Regie: Chris Kraus)

06 171130 Die Blumen von Gestern FotoDer Film von Chris Kraus mit Adèle Haenel und Lars Eidinger war der Eröffnungsfilm der Internationalen Hofer Filmtage.

Bei der Vorbereitung eines internationalen Auschwitz-Kongresses geraten der mitvierziger Holocaust-Forscher Totila „Toto“ Blumen und die junge Französin Zazie Lindeau in beeinträchtigende Verwicklungen: Totos Großvater war SS-Offizier; er war als Jugend-licher rechtsextrem. Zazies jüdische Großmutter wurde von den Nazis in einem Gaswagen ermordet. Sie schwankt zwischen Euphorie und abgrundtiefer Traurigkeit hin und her und begeht einen Selbstmordversuch.

Weiterlesen: KIK | Do. 30.11.17 | 20:00 

MoKi | Mo. 04.12.17 | 20:00

Filmclub "Montagskino"/KIK -Filmklassiker

Die Brücke

(DE 1959, 98 Minuten, Drehbuch und Regie: Bernhard Wicki)

Die Bruecke 1959Für Filmfreunde gibt es im "Montagskino" an jedem ersten Montag im Monat um 20 Uhr ein Wiedersehen mit den großen Stars der Filmgeschichte.

Jeder Filmabend beginnt ab 18:30 Uhr mit einem zwanglosen Zusammensein, bei dem die kulinarischen Genüsse in Form selbst zubereiteter und leckerer Speisen im Vordergrund stehen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Der Preis für das Essen (ohne Getränk) beträgt 15,00 Euro und für den Film 5,00 Euro.

Wer Lust hat, seine Kochkünste vorzuführen, kann sich mit guten Ideen im Büro melden.

Weiterlesen: MoKi | Mo. 04.12.17 | 20:00

KIK | Do. 14.12.17 | 20:00

Lion – Der lange Weg nach Hause

(Original: Lion | USA/AUS/UK 2016, 119 Minuten, Regie: Garth Davis)

07 171214 Lion FotoDer Film aus dem Jahre 2016 basiert auf dem autobiographischen Roman von Saroo Brierley. Saroo ist mit fünf Jahren auf einem Bahnhof in Indien verloren gegangen, das australische Ehepaar Brierley adoptierte den Jungen aus einem Waisenhaus. Es dauerte 26 Jahre, bis Saroo seine leibliche Familie und sein Zuhause wiederfand.

Er nennt seine Adoptiveltern bis heute Mutter und Vater, die alles richtig gemacht haben, merkte aber mit 26 Jahren auf der Universität, dass er für sich seine Herkunft klären musste, was ihm gelingt. Für diese Suche zeigen die Brierleys volles Verständnis. 


Veranstalter: KIK - Kommunale Initiative Kino  

Do. 14. Dezember 2017 | 20:00 Uhr | Eintritt € 5,00

Este | So. 14.01.18 | 11:00 | Film-Matinée

Die Este von oben

Ein Film von Werner Schmidt

estefilm 2018Termine:

Sonntag, 11:00 Uhr

14.01. | 28.01. | 11.02. | 25.02. | 04.03. | 25.03.2018

Nachdem Filmemacher Werner Schmidt zuletzt mit Boot, Fahrrad und zu Fuß „unterwegs entlang der Este“ war, hat für seinen neuen Film nun seine Drohne "die Este von oben" überflogen.

Weiterlesen: Este | So. 14.01.18 | 11:00 | Film-Matinée

Buxtinale | Fr. 09.03. + Sa. 10.03.18

1. Buxtinale

Filmfest Buxtehude 2018

Buxtinale 2018-LogoFilmemacher haben die Möglichkeit, ihre Kurzfilme im März 2018 bei der "1. Buxtinale – Filmfest Buxtehude 2018" zu präsentieren.

Das Filmfest findet statt am Freitag, 09.03., und Samstag, 10.03.2018. Die Planungen werden von Lars-Kristian Brandt und Dennis Tappert durchgeführt.

Bisher sind zwei Locations fest mit an Bord. Die Hauptspielstätte ist das Kulturforum am Hafen. Als zweite Spielstätte steht das Freizeithaus Buxtehude zur Verfügung.

Bewerbungsformulare gibt es ab sofort unter www.buxtinale.de/anmeldeformular . Nach Abschluss der Bewerbungsphase am 30.11.2017 und der anschließenden Auswahl durch die Jury werden die Nominierungen im Januar 2018 bekannt gegeben.

www.buxtinale.de

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besucher seit dem Relaunch am 01.07.2014

Heute 69 | Gestern 211 | Woche 280 | Monat 4481 | Insgesamt 177680