KIK | Do. 19.10.17 | 20:00

Die andere Seite der Hoffnung

(Original: Toivon tuolla puolen | FI/DE 2017, 98 Minuten, Regie: Aki Kaurismäki)

03 171019  Die Andere Seite der Hoffnung FotoAki Kaurismäki nennt seinen Film nach „Le Havre“ (2011) „Die andere Seite der Hoffnung“ (2017) und den Auftakt zu einer Flüchtlingstrilogie.

In Helsinki stoßen im wahrsten Sinne des Wortes der syrische Mechaniker Khaled Ali (Sherwan Haji) aus Aleppo und der ehemalige Handelsvertreter Waldemar Wikström (Sakari Kuosmanen) zusammen, der mit in einem illegalen Poker-turnier gewonnenen Geld als Schritt in ein neues Leben, weg von seiner alkoholsüchtigen Frau, ein heruntergewirtschaftetes Lokal betreibt.

Wikström beschließt, Khaled zu helfen, der in ganz Europa seine Schwester sucht. Sie finden diese, können sie aus Litauen nach Finnland schmuggeln und einen Asylantrag stellen. Khaled wird von Rechtsradikalen niedergestochen, kann seiner Schwester jedoch noch helfen; aber Wikströms Lokal floriert nicht, er geht zu seiner Frau zurück.

Das alles nebeneinander: „der traurige politische Kampf, der dumpfe Rassismus, die überraschende Menschlichkeit und der süße Traum nach einem neuen Leben,“ in jedem Leben ein eigenes Drama.


Veranstalter: KIK - Kommunale Initiative Kino

Do. 19. Oktober 2017 | 20:00 Uhr | Eintritt € 5,00

Besucher seit dem Relaunch am 01.07.2014

Heute 62 | Gestern 150 | Woche 431 | Monat 4801 | Insgesamt 165260