Klangreise | Do. 02.03.17 | 20:00

Attila Vural

Klangreise in die weite Welt musikalischer Begegnungen

attila vural2Attila Vural, 1972 in Zürich geboren, zeichnet sich seit seinen ersten Kompositionen, die in die frühen neunziger Jahre zurückreichen, durch die Mischung verschiedener Einflüsse aus.

Angeregt durch Dominic Millers CD "First Touch", widmet sich Attila Vural seit 1997 zunehmend und seit zehn Jahren ausschließlich der Solo-Gitarre, die er sowohl in 6-saitiger und 12-saitiger Version, als auch in einer 14-saitigen Spezialanfertigung in Form einer Mandolinen/Dobro-Kombination spielt.

Die 14-saitige Dobromandola ist die Umsetzung der Idee, eine klassische Dobro und eine exotische Mandoline zu vereinen. Da ihre beiden Hälse, die verschieden besaitet sind, sehr nahe aneinander gebaut sind, ermöglicht sie es, beide Klangquellen zeitgleich zu spielen. Zwischen der ungewöhnlich warmen Dobro und der an eine Sitar erinnernden Mandoline entsteht eine breite Palette von Klangfarben

Sein unverkennbarer Stil, der eine perkussiv gespielte Gitarre mit subtilen klassischen Saitenklängen vereint und dabei gänzlich ohne zusätzliche Effekte auskommt, ist in musikalischer und technischer Hinsicht unüberhörbar durch das Schaffen des deutschen Gitarristen Claus Boesser-Ferrari beeinflusst. Daneben erhielt Vural aber auch wichtige Impulse durch die experimentellen Variationen des Gitarristen Andy Summers (Police).

Er trat nicht nur national auf, sondern auch in den USA, an der European Acoustic Guitar Night im Teatro Goethe-Institut in Rom, am Internationalen Gitarrenfestival "Open Strings" in Osnabrück und an den Internationalen Neuöttinger Gitarrentagen. Unter anderem vertonte er als Live-Soundtrack die Stummfilme "Der letzte Mann" und "Nosferatu" von Friedrich Murnau an der Musikfestwoche in Winterthur.

Attila Vurals Spiel lädt ein, ihm auf seinen Klangreisen in die weite Welt musikalischer Begegnungen zu folgen.

www.lavural.ch

Pressefoto: Claudine Bosshard


Veranstalter: Kulturforum am Hafen - Land in Sicht

Do. 02. März 2017 | 20:00 Uhr | Eintritt € 12,00

Besucher seit dem Relaunch am 01.07.2014

Heute 105 | Gestern 211 | Woche 1145 | Monat 3837 | Insgesamt 130877