Doppelkonzert | Sa. 09.09.17 | 20:00

Salty Saints + The Fakawi

Mal geschliffen, mal roh, immer authentisch

salty saintsthe fakawiSalty Saints

Die Salty Saints suchten, fanden und gründeten sich im Jahr 2015 inmitten der Hamburger Altstadt.

Schon nach kurzer Zeit entstand durch die unterschiedliche, musikalische Vorprägung der fünf quirligen, live- und studioerprobten Musiker ein energiegeladenes Programm aus amerikanischem Rock, britischem Bluesrock mit ungeahnten Abstechern in den Pop- und Funkstyle.

Das Quintett schreibt und komponiert in erster Linie eigene Songs, die sich durch facettenreiche, röhrenverstärkte, kraftvolle Sounds, mehrstimmige Backings und der markanten, emotionalen Stimme von Leadsänger Manuel (der auch allein als Singer/Songwriter regelmäßig die Bühnen auf St. Pauli und einschlägigen Clubs im norddeutschen Raum unsicher macht) nachhaltig in den Gehörgang schrauben. Alles plugged, mal geschliffen, mal roh, immer authentisch und vor allem mit Seele.

Besetzung

Christian Eden, Gitarre, Backvocals | Manuel Preuß, Leadvocals | Frank Eggers, Backvocals |

Mick Schultz, Gitarre, Backvocals | Henning Boje, Drums, Backvocals

www.saltysaints.de


The Fakawi

Lange Zeit zogen The Fakawi mit Eigeninterpretationen anspruchsvoller Rocksongs von der Südhalbkugel, der Heimat des in Auckland Neuseeland geborenen Sängers Craig Te Paa, und anderen Coversongs erfolgreich durch die Musikclubs Deutschlands.

Die Liebe zur Musik, ihre Freundschaft und die in der Zeit entstandene musikalische Einigkeit der Musiker inspirierte die Band auf Eigenkompositionen zu setzen und das Image der Coverband abzulegen.

In Hamburg und Umgebung gelten The Fakawi spätestens seit der Veröffentlichung ihrer ersten CD „My Time“ als Geheimtipp. Live hat die Band bereits viele kleinere und nach Erscheinen des Folgealbums „The DK-Sessions“ immer größere Bühnen bespielt.

Danceable Beats, funky Gitarrenriffs, die markante Stimme von Craig und der mächtige mehrstimmige Gesang machen den unverwechselbaren Fakawi-Sound aus. Selbst siedelt die Band ihren Stil irgendwo zwischen Cake, Crowded House und den Red Hot Chili Peppers an. 

Frontmann Craig Te Paa (voc / git) stammt aus Neuseeland. Seine Muttersprache ist Englisch. Nur so können seine Texte klingen wie sie klingen sollen. Echt. Craig war jahrelang in Neuseeland und in London als Singer/Songwriter unterwegs. 

Fabian Hink (git / back voc) ist der musikalische Motor der Band. Seine Riffs machen einen großen Teil des Fakawi-Sounds aus. Fabian ist gut gebuchter Studio- und Live-Gitarrist in diversen Projekten.

Markus Heyseler (drums / back voc). Eine Bank in Sachen Groove. Mental verbunden mit Stefan am Bass. War mit seiner vorherigen Band  im Vorprogramm von z.B Nina Hagen, Extrabreit, den Toten Hosen u.v.a. zu hören.

Stefan Noster (bass / back voc) ist seit 2016 bei The Fakawi. Stefan war bis vor kurzem mit The King unterwegs, ist Produzent und Songwriter.  Ein Multitalent.

Jens Knop (git / back voc) ist auch seit 2016 bei The Fakawi. Macht den Fakawi-Sound rund. Eine echte Bereicherung.

www.the-fakawi.de

https://de-de.facebook.com/thefakawi


Veranstalter: Kulturforum am Hafen e.V. - Land in Sicht

Sa. 09. September 2017 | 20:00 Uhr | Eintritt € 12,00

Besucher seit dem Relaunch am 01.07.2014

Heute 37 | Gestern 135 | Woche 1128 | Monat 3334 | Insgesamt 157992