KIK: „Killers of the Flowermoon”

Datum: Donnerstag, 6. Juni, 2024
Uhrzeit: 20:00 Uhr | Eintritt € 6,00

USA 2023, 206 Minuten, Regie: Martin Scorcese

 

Der als Meisterwerk von Martin Scorcese bezeichnete Film, ein „unbequemer“ Film für das „weiße“ Amerika, ist für die Oscars 2024 nominiert. Er beruht auf dem Tatsachenkrimi von David Grann und ist mit Robert de Niro als Rinderzüchter William Hale und Leonardo Di Caprio als seinem Neffen Ernest – ein Weltkriegs-Heimkehrer-starbesetzt. Das Hauptthema des Films ist der Mord an dem indigenen Stamm der Osage Nation. Der Stamm hat sich nach Vertreibung durch die Rinderzüchter ödes Land ausgesucht, auf dem es aber Öl gibt. Ernest verliebt sich in eine Osage-Frau, was seinem Onkel nur recht ist, der die Bodenrechte an sich bringen will. Das führt zu zahlreichen Morden, Erpressungen, Gerichtsverhandlungen Der Film ist ein Sittengemälde aus der Sicht der Weißen, der aber in Absprache mit dem indigenen Stamm gedreht wurde.

Er dauert dreieinhalb Stunden, er gilt „als keine Minute zu lang“.