Antonio Cosenza

9. Oktober 2020

20:00 Uhr | Eintritt € 15,00 / ermäßigt € 10,00

Der in Hamburg ansässige Gitarrist Antonio Cosenza aus Guatemala lädt ein zu einer musikalischen Reise von Spanien zu den Mayas und zurück in die Gegenwart durch Lateinamerika.

 

Präsentiert von Ronda Iberoamericana e.V. Buxtehude

 

Seine ersten musikalischen Erfahrungen hatte Antonio Cosenza mit der Leitung einer Schulband und dem autodidaktischen Erlernen der Gitarre. Seit seiner Schulzeit interessierte er sich für Poesie und Malerei – Kunstzweige, die ihn bis heute begleiten.

Musik als künstlerischer Ausdruck trieb ihn jedoch letztendlich zum professionellen Studium. 1978 trat er in das Nationale Musikkonservatorium in Guatemala ein. Nach 4 Jahren Ausbildung an dieser Institution zog er nach Hamburg, um sein akademisches Studium am Konservatorium “Johannes Brahms” fortzusetzen.

1985 gründete er ein Duo mit dem bekannten Flamencogitarristen Miguel Iven. Gemeinsam hatten sie das Hörfest in Hamburg gewonnen. Vier Jahre später gründete er die Latin Jazz Band „Selva“, mit der er 3 CDs veröffentlichte. Darüber hinaus erschienen 3 weitere CDs als Solist.

Konzerte gibt er regelmäßig in Deutschland, der Schweiz, den USA und Guatemala. Seine Abschlussarbeit und einige seiner Transkripte und Kompositionen wurden in Guatemala und in Deutschland veröffentlicht. Bis heute hat er mehr als 100 Werke komponiert, darunter Musik für Gitarre, Orgel, Chor, Ensembles, eine kurze Messe, Kindermusik, Latin Jazz Musik und musikalische Arrangements.

 

Foto: Steve Loky