KIK: „Und der Zukunft zugewandt“

2. April 2020

20:00 Uhr | Eintritt € 6,00

(DE 2019, 108 Minuten, Regie: Bernd Böhlich)

Darsteller: Alexandra Maria Lara, Robert Stadlober, Stefan Kurt.

 

1952 kommen in der DDR drei junge Frauen an, die der totalitäre Staat unter Stalin aus sowjetischen Lagern entlassen hat. Die drei Frauen Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) Karoline Eichhorn als Irma Seibert und Susanne Schumann (Barbara Schnitzler) erwartet ein gutes Leben, wenn sie bereit sind, über den sibirischen Gulag zu schweigen. Das Unrecht des Brudervolkes darf in der jungen DDR nicht so genannt werden. Die drei Frauen leben unterschiedlich in diesem „der Zukunft zugewandten Staat“. Antonia Berger als überzeugte Kommunistin glaubt an das Ideal eines sozia-listischen Staates; sie will nicht in den Westen gehen. Dem Regisseur Bernd Böhlich ist ein kraftvoller Film mit starken Charakteren gelungen.