Gespräch über ein Buch

28. September 2022

19:30 Uhr | Eintritt frei

Olga Tokarczuk  „Gesang der Fledermäuse“

Das „Gespräch über ein Buch“ ist eine beliebte Veranstaltung des Kulturforums am Hafen, die von Brigitte Rischkau-Niebuhr geplant und organisiert wird. Das jeweils angekündigte Buch sollte möglichst von den Teilnehmenden gelesen sein, um darüber zu einem interessanten Gespräch und Gedankenaustausch zu kommen. Aber auch Literaturinteressierte, die das Buch nicht gelesen haben, sind herzlich willkommen, um sich Anregungen zum Lesen zu holen.

 

Bernd Utermöhlen stellt das Buch vor und wird das Gespräch moderieren.

 

 

Zum Inhalt:

Im Sommer tummeln sich wohlhabende Städter auf dem Hochplateau an der polnisch-tschechischen Grenze. Im Winter fliehen die allermeisten Einwohner den windumtosten Ort. An den langen dunklen Tagen widmet sich Janina Duszejko der Astrologie und der Lyrik des von ihr verehrten William Blake. Man hält die ältere Dame für verschroben, wenn nicht gar für verrückt, auch weil sie die Gesellschaft von Tieren der von Menschen vorzieht. Dann gibt es einen Toten …

 

Auf ebenso komische wie ergreifende Weise zeigen Olga Tokarczuk und ihre hinreißende Heldin, wie sehr es unserer Gesellschaft an Empathie und Respekt mangelt, ob unseren Mitmenschen oder der Natur gegenüber.

 

Olga Tokarczuk „Gesang der Fledermäuse“ (Kampa Verlag / Taschenbuch, 320 Seiten, 14,00 €, Erscheinungsdatum 23. Juli 2020)

 

Foto: Kampa Verlag