Sommerpause

22. Juli 2019

4. August 2019

Sommerpause

Das Kulturforum am Hafen ist von Montag, 22.07.2019, bis einschließlich Sonntag, 04.08.2019, geschlossen.

„Die Weinpfalz – Burgen und Sandstein, Riesling und Saumagen“

13. Januar 2019

17:00 Uhr | Beitrag € 18,00 (Anmeldung erforderlich)

„Die Weinpfalz – Burgen und Sandstein, Riesling und Saumagen“

Wie kommen die Aromen in den Wein? Was prägt das Selbstverständnis der Menschen und die Kultur? In Wort und Bild lässt Max Baumgarten Reiseeindrücke aus der Südpfalz Revue passieren und geht dabei auf Geologie, Klima und Geschichte der „Deutschen Toskana“ ein. Eine Weinprobe rundet die Veranstaltung ab.

 

 

 

 

 

Kolumbien – Magische Vielfalt

10. Februar 2019

17:00 Uhr | Eintritt € 10,00

Kolumbien – Magische Vielfalt

Bilder-Vortrag von Inge Bollen
Was verbinden wir mit Kolumbien? Das Land der Drogenkartelle, Entführungen und Morde! Vielleicht noch "100 Jahre Einsamkeit" von Marquez. Das alles gehört weitgehend der Vergangenheit an. Heute ist Kolumbien ein Land, in dem der Reisende eine landschaftliche Vielfalt erleben und entdecken kann.

 

In der Hauptstadt Bogotá, im Herzen des Landes und eingebettet in die Bergwelt der Anden, bewunderte Inge Bollen den faszinierenden Goldschmuck eines untergegangenen Volkes.  Gold findet sich auch in den vielen Kirchen der spanischen Eroberer. Die Jugend drückt sich eher in Graffiti-Kunst und Salsa-Tanz aus.

 

Kolonialdörfer mit wunderbarer Architektur wie Villa de Leyva oder Städte wie Cartagena pulsieren in der Vermischung von Einheimischen mit Touristen. Die Karibikküste mit Traumstränden und die Kaffeezone mit Plantagen und Dschungel konkurrieren miteinander.

 

Inge Bollen begegnete Afrokolumbianern und Menschen indigener Völker, erlebte Wüsten und karibisches Flair im Norden des Landes und die Schönheit der Andenberge. "Vor allem fühlte ich mich  immer willkommen von freundlichen und hilfsbereiten Kolumbianern."

 

Zwei Monate reiste die Globetrotterin Anfang des Jahres 2018 mit dem Rucksack durch das Land.  Am Ende stand ein Segeltörn durch die San Blas Inseln nach Panama City mit seinem berühmten Kanal.

 

Foto: Inge Bollen

Abrüsten statt Aufrüsten

20. September 2018

19:00 Uhr

Eintritt frei

Abrüsten statt Aufrüsten

Rosa Luxemburg Club Niederelbe
Abrüsten statt Aufrüsten

-Die aktuelle Kampagne der Friedensbewegung-
Referentin : Carola Kieras

 

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung. Die Referentin stellt die Kampagne der Friedensbewegung im Detail vor und erläutert, wofür das Militär dieses Geld ausgeben möchte und welche Ziele damit verfolgt werden.
Anschließend ist Zeit für Fragen und Diskussion.
Carola Kieras, Hamburg, ist seit Jahren im Bundesausschussfriedensratschlag und in der VVN-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten aktiv.

 

Lebensader Este

3. Februar 2019

17:00 Uhr | Eintritt € 5,00

Lebensader Este

Bernd Utermöhlen: Johann Hinrich Röding und sein Allgemeines Wörterbuch der Marine
Der Heimatverein Buxtehude und das Kulturforum am Hafen laden zur Fortsetzung der beliebten Vortragsreihe über die „Lebensader Este“ ein.

 

Johann Hinrich Röding (1763–1815), Sohn des Buxtehuder Pastors Lucas Hinrich Röding und seiner Frau Anna Margarethe wuchs in Buxtehude auf und ließ sich später in Hamburg als Teehändler nieder.

 

Neben seiner beruflichen Tätigkeit verfasste er von 1793 bis 1798 das „Allgemeine Wörterbuch der Marine“ in vier Bänden. Seine umfassende Aussage zum Bau, Ausrüstung und Betrieb von Seeschiffen ist bis heute gültig.

 

Die Este ist ein kleiner, aber sehr alter Fluss. Seit dem Ende der letzten Eiszeit sucht sie ihren Weg aus dem Quellgebiet in der Lüneburger Heide bei Ehrhorn bis zur Mündung in die Elbe bei Cranz.

 

Foto: archiv-klar

Lebensader Este

20. Januar 2019

17:00 Uhr | Eintritt € 5,00

Lebensader Este

Dr. Gudrun Fiedler (Staatsarchiv Stade) und Eva Drechsler (Stadtarchiv Buxtehude):

Als die roten Fahnen wehten - Novemberrevolution 1918 in Buxtehude und im Regierungsbezirk Stade

 

Der Heimatverein Buxtehude und das Kulturforum am Hafen laden zur Fortsetzung der beliebten Vortragsreihe über die „Lebensader Este“ ein.

 

Dr. Gudrun Fiedler gibt einen Überblick über Beginn und Entwicklung der revolutionären Dynamik im Elbe-Weser Raum. Anschließend stellt Eva Drechsler den Verlauf, die Ziele und die Hauptakteure der Novemberrevolution in Buxtehude (und Altkloster) anhand von Zeitungsartikeln und ausgewählten Schriftstücken vor.

 

Die Este ist ein kleiner, aber sehr alter Fluss. Seit dem Ende der letzten Eiszeit sucht sie ihren Weg aus dem Quellgebiet in der Lüneburger Heide bei Ehrhorn bis zur Mündung in die Elbe bei Cranz.

 

Foto: archiv-klar

Lebensader Este

6. Januar 2019

17:00 Uhr | Eintritt € 5,00

Lebensader Este

Dr. Beate-Christine Fiedler: “Der Dreißigjährige Krieg im Elbe-Weser-Raum"
Der Heimatverein Buxtehude und das Kulturforum am Hafen laden zur Fortsetzung der beliebten Vortragsreihe über die „Lebensader Este“ ein.

 

Die politischen Interessen, eng verknüpft mit der Konfessionsfrage, führten im Elbe-Weser-Raum während des Dreißigjährigen Krieges zu militärischen Auseinandersetzungen zwischen Kaiser, Dänemark und Schweden, die letztlich die schwedische Monarchie für sich entscheiden konnte.

 

Hintergründe und Verläufe dieser Auseinandersetzungen werden ebenso aufgezeigt wie deren Folgen, die im Westfälischen Frieden von 1648 geregelt wurden und für den Elbe-Weser-Raum eine grundlegende Veränderung bewirkten.

 

Die Este ist ein kleiner, aber sehr alter Fluss. Seit dem Ende der letzten Eiszeit sucht sie ihren Weg aus dem Quellgebiet in der Lüneburger Heide bei Ehrhorn bis zur Mündung in die Elbe bei Cranz.

 

Foto: archiv-klar

Mit dem Hausboot auf dem Canal du Midi – eine Zeitreise

14. Oktober 2018

11:00

Eintritt € 10,00

Mit dem Hausboot auf dem Canal du Midi – eine Zeitreise

Vortrag von Max Baumgarten

Aufgewachsen im Geiste des Deutsch-französischen Freundschaftsvertrages, bereiste und bereist Max Baumgarten seit seiner Jugend Frankreich.

 

Dabei hat er fast alle französischen Regionen, Küchen und Weine kennengelernt und Freundschaften geschlossen, wobei ihm der Kontakt zur Buxtehuder Partnerstadt Blagnac besonders am Herzen liegt.

 

In seinem Vortrag „ Mit dem Hausboot auf dem Canal du Midi“ berichtet er über Schleusen, sterbende Platanen und ein entschleunigtes Leben an Bord.

Der Canal ist ein lebendiges Zeugnis der Ingenieurskunst des 17. Jahrhunderts, welches 1996 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde.

Während der Zeitreise genießen die Zuhörer nicht nur die Landschaft des Languedoc, sondern tauchen auch in die Geschichte Frankreichs ein.

Veranstalter: Kulurforum am Hafen e.V. - Land in Sicht

Australien – Fototräume zwischen Meer und Wüste

27. Januar 2019

17:00 Uhr | Eintritt € 12,00

Australien – Fototräume zwischen Meer und Wüste

Bilder-Vortrag von Helfried Weyer
Auch wer schon viele Australienbilder gesehen hat, wird hier einen völlig neuen Eindruck gewinnen.

 

Um die Größe dieses Kontinents, die Schönheit und Einzigartigkeit des Roten Zentrums, die tropischen Wetlands, das Weltwunder Great Barrier Reef und die fremdartige Welt der Aborigines in großartigen Bildern zeigen zu können, haben Helfried und Renate Weyer viele tausend Kilometer im fünften Kontinent zurückgelegt.

 

Helfried Weyer führt seine Zuschauer im Westen Australiens zu den Pinnacles und in die Goldrauschzeit nach Kalgoorlie. Anschließend geht es über die endlose Weite der Nullarbor zum legendären Stuart Highway und Coober Pedy.

 

Weitere Höhepunkte sind das Outback mit Oodnadatta, das Rote Zentrum mit Ayers Rock, den Olgas, Kings Canyon, der Mc.Donnel Range und Alice Springs. Der Stuart Highway führt mit Road-Train-Bildern und Highway-Pubs aus der Wüste über Katherine Gorge in den tropischen Norden nach Darwin und in den Kakadu-Nationalpark. Dort erwarten den Zuschauer die größten Krokodile der Welt.

 

Um die Kontraste dieses so farbenfrohen Kontinents zu zeigen, folgt das türkisfarbene Barrier Reef - ein Weltwunder der Extraklasse. Letzte Station der großen Reise ist Tasmanien. Hier zeigt Helfried Weyer ein Juwel in wildromantischer Schönheit. Die Bilder von Wasserfällen im Regenwald, Trekkingzentren im Hochland und von unvergleichlich schönen Stränden neben dem legendären Tasman Blue werden jeden Zuschauer begeistern.

 

Das Foto zeigt

Aborigines bei einer Tanzvorführung

Koala

Aborigines mit Didgeridoo

Pinnacles in Westaustralien

Fotos: Helfried Weyer

 

Veranstalter: Kulturforum am Hafen e.V. - Land in Sicht

Lebensader Este

25. November 2018

17:00 Uhr

Eintritt € 5,00

Lebensader Este

Karl Bernhard Müller: Straßen, Wege und Plätze in Buxtehude
Der Heimatverein Buxtehude und das Kulturforum am Hafen laden zur Fortsetzung der beliebten Vortragsreihe über die „Lebensader Este“ ein.

 

Sachkundige Referenten nehmen ihre Zuhörer wieder mit auf Entdeckungsreise entlang des Flusses.

Die Este ist ein kleiner, aber sehr alter Fluss. Seit dem Ende der letzten Eiszeit sucht sie ihren Weg aus dem Quellgebiet in der Lüneburger Heide bei Ehrhorn bis zur Mündung in die Elbe bei Cranz.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Vortragen folgen.

 

Foto: archiv-klar